05/2018, Nr.: 72

  Ausgabe  
  -

Ihre Immobilienspezialisten

Dienstleistungen seit 1990

 
 

 

Sehr geehrte/r Besucher,

 

seit über 27 Jahren ist die STEINBACH Immobiliengruppe aus dem südthüringischen Meiningen in der Immobilienwirtschaft tätig. In dieser Zeit entwickelte sich die Unternehmensgruppe als Dienstleister rund um die Immobilie. Begonnen hatte alles 1990 mit der Vermittlung von Immobilien als Ein-Mann-Unternehmen durch Jochen Steinbach. In den Folgejahren wurde die ZENTRAX Immobilienverwaltung, die BauGrund Wohnbau GmbH und die GRÜDOS Haus- und Grundstücksservice gegründet. Heute werden durch das Immobilienverwaltungsunternehmen ca. 1.200 Einheiten verwaltet und durch die Hausmeisterfirma 68 Liegenschaften betreut. Derzeit sind in der Unternehmensgruppe 24 Mitarbeiter/innen beschäftigt. Der Jahresumsatz der Unternehmensgruppe betrug 2017 rund 724.000 €. In der Immobilienverwaltung wird derzeit ein geschätztes Vermögen von fast 49 Millionen Euro verwaltet. Die monatlichen Einnahmen von Mieten, Hausgeldern und Kautionen betragen derzeit ca. 4,8 Millionen Euro.

 

                          Mario                         Manuel                            Bianka                        Jochen                             Erika 


In den zurückliegenden Jahren hat sich die Unternehmensgruppe immer mehr zum Familienunternehmen entwickelt. Dabei wird vom Geschäftsführenden Gesellschafter Jochen Steinbach bereits jetzt die Nachfolgeregelung berücksichtigt. „Für mich ist es überaus wichtig, dass mein Lebenswerk nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben durch meine Kinder weiter geführt wird. Dies sind wir unseren Auftraggebern, Kunden und Geschäftspartnern schuldig“, so Jochen Steinbach. Verantwortung in der Unternehmensgruppe haben Mario Steinbach im Hausmeister- und Handwerkerbereich, Manuel Steinbach in der Hausverwaltung und Bianka Steinbach im Büromanagement übernommen. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage unter www.bestof-immobilien.de.

 


 

 Aktuelles Mietrecht

 

 

Mieter müssen die Überprüfung von Rauchwarnmeldern dulden

 

In allen Bestandsobjekten sind ab dem 01.01.2019 Rauchwarnmelder im Freistaat Thüringen Pflicht. Dass Mieter dazu verpflichtet sind die Anbringung und Überprüfung von Rauchwarnmeldern zu dulden und zu diesem Zweck einen Techniker in die Mietwohnung zu lassen, stellte das Amtsgericht Frankfurt am Main im August 2017 klar.

Zwischen einem Vermieter und seinem Mieter war streitig, ob der Mieter verpflichtet war, die Überprüfung von Rauchwarnmeldern in seiner Mietwohnung zu dulden. Nach der landesrechtlichen Bauordnung war der Vermieter verpflichtet, Rauchwarnmelder in Schlafräumen, Kinderzimmern und Fluren zu installieren. Was auch geschah. Anfang 2017 sollte eine Funktionsprüfung erfolgen. Demgemäß kündigte der Vermieter an, dass eine Funktionsprüfung der Rauchwarnmelder in der Mietwohnung an einem bestimmten Tag zwischen 18.00 und 20.00 Uhr erfolgen sollte. Zu dem Termin öffnete der Mieter jedoch nicht die Tür. Deshalb reichte der Vermieter Klage auf Duldung der Funktionsprüfung der Rauchwarnmelder ein. Mit Erfolg! Das Amtsgericht verurteilte den Mieter antragsgemäß zur Duldung der Funktionsprüfung der Rauchwarnmelder. Hierzu wurde der Mieter verpflichtet, dem Vermieter bzw. einem Stellvertreter werktags zwischen 8.00 und 18.00 Uhr nach rechtzeitiger Ankündigung den Zugang zu sämtlichen Räumen mit installierten Rauchwarnmeldern zu gestatten.

 

Der Mieter hatte seine Pflicht zur Duldung der Funktionsprüfung der Rauchwarnmelder verletzt. Deshalb drohte das Gericht dem Mieter für den Fall einer weiteren Zuwiderhandlung eine gerichtliche Festsetzung eines Ordnungsgeldes, ersatzweise Ordnungshaft, an. Sowohl der Einbau als auch die Wartung von Rauchwarnmeldern hat sich nach den Vorgaben der DIN 14676 zu richten: Sichtkontrolle, kurze Überprüfung der Funktion des Geräts sowie ein Batteriewechsel gemäß DIN 14676). Den Einbau von Rauchwarnmeldern und die Funktionsprüfung (BGH, Urteil v. 17.06.15, Az. VIII ZR 290/14) hat der Mieter entsprechend der gesetzlichen Vorgaben zu dulden (AG Frankfurt a. M., Urteil v. 09.08.17, Az. 33 C 1093/17). „Wir haben in einem Großteil der von uns verwalteten Wohnungen Funkrauchwarnmelder der Firma Ista Deutschland GmbH eingebaut. Ein Betreten der Mieträume macht sich somit nur bei Störungen notwendig“, so Manuel Steinbach Geschäftsführer der ZENTRAX Immobilienverwaltung.

 


 

 

Aus unseren aktuellen Angeboten

 

 

Sichere und werthaltige Kapitalanlage

 

Eigentumswohnung in toller Wohnlage

 

Kreisstadt Meiningen, Helenenstraße, mit schöner Sicht auf die Stadt, Nähe Klinikum und Gewerbegebiet. Zwei-Zimmer-Wohnung, 65,40 m² Nutzfläche, hochwertige Ausstattung, Balkon, neuer Laminatboden, Fußbodenheizung, Kellerraum, PKW-Stellplatz. Vermietet, Mieteinnahmen 4.920,00 € p. a., Kaufpreis 79.500 €.

 

 

 

 

Betongold mit 6,16 % Rendite

 

Gut vermietetes Wohn- und Geschäftshaus

 

Gute Lage auf der Ostseite der Stadt Meiningen. Gute Infrastruktur, Nähe Schwimmbad, Schulen u.a. Viergeschossiges Wohn- und Geschäftshaus. Gewerbeeinheit (Gastronomie) mit 76,46 m² im Erdgeschoss. 5 Wohnungen mit gesamt 323,88 m² Wohnfläche, langfristige Mietverträge. 4 Wohnungen mit Balkon, 2 innenliegende Garagen, 2 Stellplätze. Grundsanierung 1999 durchgeführt. Mieteinnahmen 26.618 € p. a., Kaufpreis 432.000 €.

 

 

Bei Interesse gleich ausführliche Unterlagen anfordern: 03693-470553.

 

STEINBACH Immobiliengruppe*
Inh. Jochen Steinbach
Sachsenstraße 7
D-98617 Meiningen

Tel.: +49 (0) 36 93 / 47 05 53
Fax: +49 (0) 36 93 / 47 18 03

logo-facebook6

Steuernr.: 171/277/00893

*... zur STEINBACH Immobiliengruppe gehören:

• STEINBACH - Immobilien
• BauGrund Wohnbau GmbH
• ZENTRAX Immobilienverwaltung
• GRÜDOS Hausmeisterservice

www.firmengruppe-steinbach.de | Kontakt | Facebook

Newsletter hier abmelden.
Powered by AcyMailing
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen