STEINBACH Immobiliengruppe

Hier finden Sie Immobilienkompetenz

 BPA Fahne 2020 266x503ImmoScout24 PP Siegel 2020 300dpi

Immobilienangebote

Unser Newsletter

Platz für die ganze Familie

Ref : EFH/009/20

Adresse :

Welkershausen 40
Meiningen

Stadt- btw. Ortsteil : Welkershausen

Ausstattung :

  • Keller
  • Einbauküche
  • Abstellraum
  • Badewanne
  • Garage
  • DSL / Internet
  • TV - Kabel/Sat
  • Garten

Finanzielle Informationen :

Kaufpreis Kontaktieren Sie uns

Details :

Zustand der Immobilie renovierungsbedürftig
Wohnraumgröße 127 m²
Grundstücksgröße 984 m²
Anzahl der Wohnräume 4
Anzahl Schlafzimmer 2
Anzahl Badezimmer 1
Anzahl der Toiletten 2
Heizungstyp Erdöl
Heizkörpertyp Heizkörper

Der Stadtteil Welkershausen liegt nördlich der Kernstadt am Osthang des Werratals direkt an der Bundesstraße 19 Meiningen–Eisenach. Nördlich grenzt Welkershausen an den Meininger Ortsteil Walldorf, südlich an den Stadtteil Jerusalem. Auf der gegenüberliegenden Seite des Tals befindet sich das Schloss Landsberg. Ab 1905 existierte in Welkershausen an Stelle einer Malzfabrik eine bekannte Lackfabrik (bis 1938 Gebr. Vollmann, ab 1955 VEB), die bis 1990 bestand. Eine erste Eingemeindung nach Meiningen fand 1923 statt, wurde aber 1925 rückgängig gemacht. Die erneute Eingemeindung am 1. April 1936 verfügte schließlich der Reichsstatthalter von Thüringen. 1935 wurde die Reichsstraße 19 (heute B 19) erbaut, die am westlichen Ortsrand vorbeiführt und mit zwei Anbindungen das Dorf erschließt. 1946 gelangte das Gut Welkershausen in den Besitz der Stadt Meiningen, das die Bauern ab 1949 als ein Volkseigenes Gut (VEG – Vereinigung volkseigener Güter) führten. Das VEG betrieb in einigen umliegenden Gemeinden Schweinemastanlagen, Rinderzuchtbetriebe und Milchviehanlagen. Ende der 1970er Jahre wurde das VEG wegen der Errichtung eines Plattenbau-Wohngebietes mit Seniorenheim und Schule (heute zum Stadtteil Jerusalem gehörend) abgerissen. 1989 entstand das neue Wohngebiet „Landsbergblick“. Anfang Juni 2012 beging Welkershausen seine 1175-Jahr-Feier. Am 31. Dezember 2018 lebten im Stadtteil Welkershausen 189 Einwohner.

Das Grundstück hat eine Größe von 984 m² und befindet sich am Beginn des Stadteils, auf der linken Seite, kommend vom Stadtzentrum. Die Bebauung erfolgte mit einem Wohnhaus und ehemaliger Scheune, hier befindet sich heute die Heizung. An die Scheune angebaut wurde eine Garage. Nach Schätzung wurde das Haus um 1870 erbaut. Durch den damals dörflichen Charakter des Ortes wurden die Grundstücke meist zur Tierhaltung genutzt.

Die Substanz des Hauses kann als zufriedenstellend eingeschätzt werden. In den zurückliegenden Jahren wurden einige Werterhaltungsmaßnahmen durchgeführt. So wurde im Jahr 1997 die Elektrik erneuert, im Jahr 2000 das Dach neu eingedeckt und 2015 der Brenner der Ölheizung erneuert. Das Bad wurde ebenfalls modernisiert. Die Raumaufteilung entspricht der damaligen Bauzeit. Die Wohnfläche beträgt ca. 127 m² und bietet ausreichen Platz für eine Familie mit mehreren Kindern. Eine Nutzung als Generationenhaus ist ebenfalls möglich. In jeder Etage befindet sich ein WC. Eine Teilunterkellerung ist vorhanden. Die Raumhöhen liegen zwischen 2,15 m und 2,49 m. Mit geringem Aufwand ist eine schnelle Nutzung möglich.

Dieses preiswerte Haus ist leider schon verkauft.

Geografische Lage :

Wollen Sie mehr Informationen? Hinterlassen Sie eine Nachricht

Zurück zur Liste

Besuchen Sie uns auf facebook. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.